Unser Angebot

  • Fühlen Sie sich vielleicht seit einigen Wochen antriebslos und deprimiert?
  • Hat sich Ihr Appetit verändert, leiden Sie unter Schlafstörungen?
  • Haben Sie Erfahrungen gemacht, die Sie nicht vergessen können?
  • Fällt Ihnen die Bewältigung oder der Umgang mit einer (chronischen) Erkrankung schwer?
  • Macht Ihnen etwas Angst?
  • Sind Sie gestresst, ausgebrannt und können schlecht abschalten?
  • Fühlen sie sich unverstanden und wissen nicht mehr weiter?

Wenn Ihnen eine dieser Situationen bekannt vorkommt, sind Sie bei uns richtig.
Als Psychologische Psychotherapeutinnen bieten wir Ihnen

  • Psychotherapie/Verhaltenstherapie
  • psychologische Beratung sowie
  • Paarberatung an.

Wir unterstützen Sie professionell in Ihrer persönlichen Lebenssituation …

  • bei allgemeinen psychischen Problemen
  • in akuten Krisensituationen
  • bei Depression oder depressiven Befindlichkeiten
  • bei Ängsten und Phobien, Panikstörungen
  • in kritischen Lebensereignissen, Abschied oder Trauer
  • bei onkologischen Erkrankungen (Tumorerkrankungen)
  • bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes Typ I und Typ II und Asthma u.a.
  • zu Stressmanagement, Burnout, Work-Life-Balance
  • bei zwischenmenschlichen Kommunikationsproblemen, Partnerschaftskrisen


Wir sind eine Lehrpraxis der gfvt (Gesellschaft für Verhaltenstherapie). In unserer Praxis arbeitet eine Ausbildungskandidatin nach PsychThG §4 und behandelt Erwachsene, Kinder und Jugendliche.


Was ist Verhaltenstherapie?

Die Verhaltenstherapie gliedert sich in verschiedene Phasen.

In der Orientierungsphase  werden Ihre Probleme u.a. mittels Fragen zu Ihrer Lebens- und Lerngeschichte identifiziert.

In der sogenannten Interventionsphase kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung. Wir arbeiten u. a. mit kognitiven Verfahren, Entspannungsübungen, Problemlöse- und Angstbewältigungstrainings sowie Kommunikationsübungen. Des Weiteren arbeiten wir nach der dialektisch behavioralen Therapie nach Linehan.

In der Schlussphase werden wir mit Ihnen das Erlernte festigen und stabilisieren.


Unser Menschenbild

In der Verhaltenstherapie wird der Mensch als ein sich selbst steuerndes, aktiv und planvoll handelndes Individuum gesehen, dass von der Umwelt beeinflusst wird, aber selbst imstande ist, seine Umwelt zu verändern und zu beeinflussen. Daher ist es notwendig, die Ressourcen und Ziele an den individuellen Möglichkeiten und an der Umwelt zu orientieren. Ausgangspunkt ist Ihre aktuelle individuelle Lebenssituation. Die jeweilige Lerngeschichte beziehhen wir dabei ein.

Merken